Ey Alter … gehöre ich schon zum alten Eisen?

Schwimmen zwei junge Fische des Weges und treffen zufällig einen älteren Fisch, der in die Gegenrichtung unterwegs ist.

Er nickt ihnen zu und sagt: „Morgen Jungs! Wie ist das Wasser?“

Die zwei jungen Fische schwimmen eine Weile weiter und schließlich wirft der eine dem anderen einen Blick zu und sagt:

„Was zum Teufel ist Wasser?“

(D. F. Wallace)

Zeit als Geschenk

Drei Kernbotschaften vorweg:

  1. „Älter werden ist die einzige Chance für ein langes Leben.”: Wir sind endliche Wesen.
  2. „Wer schneller lebt, ist früher fertig.“: Wer über seiner persönlichen Frequenz lebt, riskiert den Burnout, wer drunter bleibt den Boreout.
  3. „Denke daran, dass es nur eine wichtige Zeit gibt: Heute. Hier. Jetzt.“: Priorisiere das Wichtige in deinem Leben und nicht nur das Dringende.

In den letzten 50 Jahren ist unsere Lebenserwartung um 10 Jahre gestiegen. Dank medizinischer und sozialer Fortschritte reicht die relativ gesunde, schmerz(leid)freie Zeit heute – je nach Lebensstil – bis 80 Jahre. In den letzten 70 Jahren haben wir eine historisch einmalige Friedenszeit mit hohem Lebensstandard in Mitteleuropa erleben dürfen (vielleicht mehr Dank atomarer Pattsituation als durch gestiegene Vernunft – aber das ist ein anderes Thema).

Dass wir überhaupt an diesem Leben bewusst teilhaben dürfen, dessen Wunder wir wohl nie ganz aufklären werden, kann wohl als größtes Geschenk erlebt werden.

Dieses Seminar ist für erfahrene Mitarbeiter im 3. Berufs- und Lebenszyklus (50plus). Sie haben bereits einen reichen Erfahrungsschatz gesammelt und Ihren persönlichen Standort bestimmt. Der immer schnellere Wandel in allen Aufgabengebieten sorgt für stets neue Herausforderungen.

  • Welche davon möchten Sie noch annehmen und wovon möchten Sie sich bewusst distanzieren?

Sie erkunden Ihre Ressourcen, aber auch Ihre Grenzen.

  • Wie kann ich meine Kräfte bündeln, um meine Gesundheit und Leistungsfähigkeit zu stärken?
  • Was zeichnet Menschen und Organisationen aus, die gut mit (unvorhergesehenen) Belastungen und Turbulenzen umgehen und daraus für die Zukunft lernen können?

Unsere Veranstaltung gibt den Teilnehmern Impulse und Denkanstöße, sich der eigenen Bewältigungskräfte bewusst zu werden und diese in ihrer beruflichen und persönlichen Praxis systematisch weiter zu entwickeln. Damit die zukünftigen Herausforderungen individuell und kollegial leichter bewältigt werden.

Die Teilnehmer werden eingeladen, eine ressourcenaktivierende mentale Ausrichtung zu entwickeln und ermutigt, die individuell anstehenden Herausforderungen aktiv und kreativ anzugehen.

Inhalte

  • Standortbestimmung der bisherigen Arbeits- und Lebenssituation
  • Kennen von eigenen Chancen und Möglichkeiten – aber auch Grenzen
  • Erhalt und Förderung von Neugierde, Flexibilität und Lernfähigkeit
  • Ausbau von physischen und sozial-kommunikativen „Vitalitäts“-Kompetenzen und dadurch Gewinn an Lebensqualität
  • Erfolgreiche Gestaltung und Fortschreibung der eigenen Berufsbiographie im 3. Lebenszyklus

Dauer

  • 2 Tage: Start up-Trainings-Workshop
  • Selbstorganisierter kollegialer Lerngruppen-Prozess zur Begleitung der individuellen „Ey Alter“-Entwicklungs-Projekte (3-4 Treffen in 6 Monaten)
  • 1 Tag: Follow Up nach 6 Monaten: Bilanzierung der Projekterfolge und Zukunftsimpulse

 

Wenn Sie mehr Informationen zu diesem Training benötigen – freuen wir uns über Ihre Kontaktaufnahmen!